96,7 Prozent Pünktlichkeit im Oktober

Die Busse der Zickenheiner-Gruppe haben im Oktober 2020 fast alle Haltestellen pünktlich angedient. Die per GPS gemessene Pünktlichkeit beträgt 96,7 Prozent - eine Steigerung um 0,8 Prozentpunkte zum Vormonat.

Besonders pünktlich ist dabei die Linie 670 zwischen Koblenz und Boppard mit 97,3 Prozent (plus 1,0 Prozentpunkte im Vergleich zum Vormonat), gefolgt von der Linie 620 Koblenz - Emmelshausen - Simmern mit 97,1 (plus 1,8). Die Linie 301 Koblenz - Burgen, die Zickenheiner im Auftrag der KVG GmbH durchführt, glänzt mit 97,2 (plus 0,5) Prozent Pünktlichkeit.

"Unsere Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter leisten jeden Tag ihr Bestes, um unseren Fahrgästen einen zuverlässigen und pünktlichen Service zu bieten", sagt Geschäftsführer Axel Zickenheiner. "Natürlich peilen wir jetzt noch bessere Werte an." Gerade angesichts der zahlreichen Baustellen und des generell zunehmenden Verkehrs ist der ÖPNV nicht vor Überraschungen gefeit. Die Zickenheiner-Busse haben im Oktober 143.786 Mal Haltestellen pünktlich bedient.

Die meisten Zickenheiner-Busse sind mit Bordcomputern ausgestattet, die vollautomatisch Fahrdaten erheben. Auf diese Daten bezieht sich die vorliegende Auswertung. Analog zur Deutschen Bahn wird ein Halt als pünktlich gewertet, wenn die planmäßige Ankunftszeit um weniger als 6 Minuten überschritten wurde.

Zurück